Projekte

PVadapt

Vorfertigung, Wiederverwertbarkeit und Modularität zur Kostenreduzierung in Smart BIPV Systemen

PVadapt ist ein EU Innovations-Projekt, dass in LC-SC3-RES-6-2018 (Demonstrate significant cost reduction for Building Integrated PV [BIPV] Solutions) eingereicht und genehmigt wurde (Grant Agreement No. 818342).

Das Hauptziel des Projekts ist die Lieferung eines vorgefertigten, modularen und multifunktionalen Turnkey-BIPV-Systems. Diese Konstruktionsmethode wird die Komplexität und Kosten des BIPV-Systems reduzieren und auf diese Weise ihre Zugänglichkeit maximieren. Eine erhebliche Senkung der BIPV-Kosten würde die Verbreitung von BIPV im Bausektor auslösen und somit zur Schaffung neuer Möglichkeiten und zur Diversifizierung der europäischen PV-Fertigungsindustrie beitragen. Von dem Projekt wird weiter erwartet, dass es zur Umsetzung von Richtlinien für Null-Energie-Gebäude beiträgt.

Das Zweikomponenten-BIPV-System wird separat hergestellt und eine Montage-/Verbindungsmethode wird für die Integration vor Ort entwickelt. Die strukturellen und thermischen Komponenten sind gekennzeichnet durch einen Baugrad-Stahlrahmen und eine thermische Komponente, die auf drei Baumaterial-Rezepturen basieren. Der zweite Teil des Systems besteht aus einer mit PV-Modulen verbundenen Heizmatte. Die Kombination der beiden wird Bauelemente mit ausreichender Anpassungsfähigkeit zur Verfügung stellen, um geeigneten Baukomponenten für Dach- und Fassadeninstallationen bestehender Gebäude und für Neubauten zu generieren.

Multifunctional BIPV building block

Es gibt vier Hauptsäulen, die die Aktivitäten des Projekts umfassen:

  • Die erste Säule ist die Lieferung einer aktiven Energiekomponente der PV / T-Komponente, die aus einer Platte von flachen Wärmerohren (Heat Mat-HM) in einem PV-Modul besteht.
  • Die zweite ist die Lieferung einer vorgefertigten Bauplatte mit mehreren passiven Funktionen (Wärme, Elastizität, Stabilität, Wasserdichtheit u.a.).
  • Die dritte ist die Lieferung eines intelligenten Hüllkurven-Systems, das kritische Funktionen wie Lastvorhersage, Schalten und vorausschauende Wartung erreicht.
  • Schließlich die Lieferung ein umweltfreundliches und finanziell tragfähiges Ergebnis.

Während des gesamten Projekts werden die Prinzipien des nachhaltigen Designs auf allen Ebenen der Produktentwicklung angewendet, einschließlich Produktionsprozesse, Installation, Wartung, Demontage und Wiederverwendung/Recycling der Komponenten. Der Entwurfsprozess basiert auf den Cradle to Cradle®-Kriterien für den Einsatz ungiftiger Materialien, optimierter Umweltleistung und zirkulärer Materialnutzung.

Das Projekt vereint 18 Partner aus 10 europäischen Ländern (Norwegen, Spanien, Großbritannien, Irland, Italien, Belgien, Portugal, Österreich, Griechenland und Deutschland), die sich aus 5 Forschungsorganisationen, 3 großen Unternehmen und 10 KMU zusammensetzen. Eine Reihe von 8 Demonstrationsstandorten in 4 EU-Mitgliedstaaten (zwei in Spanien, einer in Österreich, vier in Griechenland und einer in Portugal) soll die Vorteile von PVadapt auf überzeugende Weise demonstrieren.

Das Bürogebäude von alchemia-nova im 14. Wiener Gemeindebezirk ist einer der Demonstrationsstandorte. Das Gebäude dient als Vorzeigemodell für eine Reihe von Bauwerken in Österreich, da viele um die Jahrhundertwende gebaut wurden. Die Ziele sind dieses um die Jahrhundertwende gebaute Haus mit der Energieklasse C/D zu einem energieeffizienten Gebäude zu verwandeln, ein Demonstrationsgebäude für Kreislaufwirtschaft und innovative Baumaterialien zu errichten und innovative Lösungen im Bausektor relevant für nationale und internationale Stakeholder (wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Gemeinschaften, Architekten, Bauträger, Kommunen, Dienstleistungsunternehmen, Dienstleistungsanbieter usw.) zu präsentieren. Das Gebäude ist auch eine Demo-Site im H2020-Projekt HOUSEFUL und stellt somit eine hervorragende Gelegenheit dar, die Synergien zwischen BIPV und Kreislaufwirtschaft wie der Nährstoffrückgewinnung aus Abwasser zu evaluieren.

alchemia-nova wird auch für Aufgaben wie: Kreislaufdesign-Spezifikationen, OSB-Platten Produktion aus landwirtschaftlichen Abfällen, Sekundärbausteinen und Anpassungsfähigkeit an NBS, die Umwelttechnologieverifizierung, Wertschöpfungsketten und Nachhaltigkeitsbranding verantwortlich sein.

 

Projektkoordinator
Merit Consulting House sprl

Projektpartner
Brunel University London
National Technical University of Athens
Tyndall National Institute
University of Applied Sciences Burgenland
SINTEF AS
LKS Engineering
Alchemia-nova GmbH
Flint Engineering Ltd
Architect Reinberg ZT GmbH
UNISMART PADOVA ENTERPRISE SRL
Cool Haven
EMTECH GmbH
Core Innovation and Technology OE
Apollon Solar s.a.s
OAL VIVIENDAS MUNICIPALES DE BILBAO – BILBOKO UDAL EXTEBIZITZAK TEA
Etaireia Ydreyseos Kai Apochetefseos Proteyoysis – EYDAP
CONKAT S.A.

Projektstatus
Start 10/2018, duration 42 months
Call: H2020-LC-SC3-2018-2019-2020
Topic: LC-SC3-RES-6-2018
Innovation action
Grant Agreement Number: 818342
Overall project costs: € 11,067,125.00
EU participation: € 8,978,433.75