Projekte

Green INSTRUCT

Grüne Integrierte Strukturelemente für Umbau und Neubau von Gebäuden

Pflanzen liefern zahlreiche positive Effekte für Mensch und Klima in Städten. Sie entfernen toxische und schädliche Substanzen aus der Umgebungsluft, reduzieren somit die Luftverschmutzung, binden CO2, geben Luftfeuchtigkeit ab und lindern die Wärmeinseleffekte (urban heat island effect). Die Einbindung von Pflanzen in Gebäudefassaden bringt weiteren Nutzen, wie eine zusätzliche Isolierung und die Reduzierung von Lärm. Die vertikale grüne Wand, die im Projekt Green INSTRUCT von alchemia-nova entwickelt wird, fügt weitere Dienstleistungen wie Grauwasserreinigung und Regenwasserverwendung in die Liste der Vorteile hinzu. Der Ansatz, vorgefertigte Fassadenelemente fast zur Gänze aus recycelten Materialen für Wasserwiederverwertung zu nutzen wird in diesem Projekt innoviert. Die Durchführbarkeit der vertikalen Wasserreinigung mit Pflanzen wurde bereits im Projekt demEAUmed demonstriert. In Green INSTRUCT wird das Wasser in einem vertikalen Fluss durch den bepflanzten Filter aus anorganischen Substrat gemeinsam mit Fasern aus Bau- und Abrisschutt (construction & demolition waste – CDW) gereinigt.

CDW entwickelte sich aufgrund der einhergehenden Umweltverschmutzung zu einem ernsten Problem. 25-30% des gesamten in der Europäischen Union generierten Abfalls fallen in die Kategorie des Bau- und Abrissschutts an. Dies beinhaltet ein großes Potential für Recycling und Wiederverwendung. Im Rahmen von Green INSTRUCT wird ein vorgefertigtes konstruktives Fassadenelement entwickelt welches aus 70% CDW bestehen wird. Erfasste und genutzte Bau- und Abrissschutt-Ströme des Projekts sind: Beton, Gips, Holz, Polymere, Ziegel, Fliesen, Ton, Textilien, Glas und Aluminium um neue Wertschöpfungsketten zu schaffen.

Projektkoordination
Brunel University, England

Projektpartner
IK4-CIDETEC Research Alliance, Spanien
LEITAT, Spanien
National Technical University of Athens, Griechenland
Center for Technology Research & Innovation, Zypern
alchemia-nova GmbH, Österreich
Exergy Ltd, England
Consorzio STRESS, Italien
University of Aveiro, Portugal
Artia Nano Engineering and Consulting, Griechenland
NR-GIA BUDOWNICTWO Sp. z o.o., Polen
Collanti Concorde, Italien
Cool Haven, Portugal
Acciona Infraestructuras, Spanien

Projektstatus
Start 9/2016, Dauer 42 Monate
Projekthomepage: www.greeninstruct.eu
Ausschreibung: EEB-04-2016 New technologies and strategies for the development of pre-fabricated elements through the reuse and recycling of construction materials and structures
Research & Innovation Action
Grant Agreement Number 723825
Gesamtbudget: € 4.996.626,25