National projekte

LooPi

Das Pflanzen-Urinal für Damen und Herren

Um Klimawandelfolgen abzumildern, investieren Städte in grüne Infrastruktur – horizontale und vertikale Grünflächen. Um zu wachsen, brauchen diese Grünflächen viel Wasser und Nährstoffe. alchemia-nova´s grüne Wände funktionieren mit Abwasser, verwenden Kontaminationen als Pflanzennährstoffe, und reinigen gleichzeitig das Wasser zur Wiederverwendung.

“LooPi – das Pflanzen-Urinal für Damen und Herren” ist die neueste Innovation in der Serie der funktionalen grünen Wände. LooPi ist eine Kombination aus Abwassermanagement und grüner Infrastruktur: Abwasser wird über die integrierte grüne Wand gereinigt und zur Spülung wiederverwendet.

Vorteile von LooPi:

  • Speicherung der Nährstoffe von Urin in pflanzlicher Biomasse.
  • Funktioniert off-the-grid, ist Wasser & Energie autark.
  • ist gender neutral.
  • speichert atmosphärisches CO2.
  • Kühlt und befeuchtet die Umgebungsluft.
  • reduziert Echo-Effekte und Lärmbelastung.
  • bringt Biodiversität in die Stadt.

Technische Daten:

  • Größe: 2m l x 2,5 m h x 2,3m w
  • Gewicht: 2 t
  • Aktives Wurzelvolumen: 800 L
  • Kapazität: 30 L urine / 24 hr
  • Energiequelle: PV

LooPi befindet sich in der Prototyp-Testphase.
LooPi wird von alchemia-nova gemeinsam mit unseren Partnern EOOS Design und der Universität für Bodenkultur Wien entwickelt.


Logo_LOOPI

Projektleitung
alchemia-nova GmbH

Projektpartner
Universität für Bodenkultur Wien: Institut für Bodenforschung (BOKU IBF); Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (BOKU SIG)
Drittkostenpartner: EOOS Design GmbH

Projektstatus
Laufzeit: 10/2019 – 12/2021 (27 Monate)

Förderprogramm: Stadt der Zukunft, 6. Ausschreibung.
Fördergeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie über die Österreichische Forschungs-Förderungs-Gesellschaft (FFG)

Forschungskategorie: Experimentelle Entwicklung
Förderrate: 60%
Gesamtkosten: € 468.649,00
Gesamtförderung: € 281.189,00
Fördernehmer: alchemia-nova GmbH